Ich bin ein Camper Opa Wie ein normaler Opa aber viel cooler Herren TSHIRT by Jayess Weiß

B01EAHD5PK

Ich bin ein Camper Opa - Wie ein normaler Opa aber viel cooler - Herren T-SHIRT by Jayess Weiß

Ich bin ein Camper Opa - Wie ein normaler Opa aber viel cooler - Herren T-SHIRT by Jayess Weiß
  • 100% Baumwolle / 185gr/qm
  • Druckart: Flexdruck
  • Modellnummer: JS-MEN-TS-2427
  • Passform: Comfort Schnitt
  • Kragenform: Rundhals
  • Maschinenwäsche bis 30 Grad, auf links waschen, nicht auf dem Druck bügeln
Ich bin ein Camper Opa - Wie ein normaler Opa aber viel cooler - Herren T-SHIRT by Jayess Weiß Ich bin ein Camper Opa - Wie ein normaler Opa aber viel cooler - Herren T-SHIRT by Jayess Weiß

Die Lebenszufriedenheit hängt unter anderem von unserem sozialen Umfeld ab. Je enger wir mit Familie und Freunden verbunden sind, desto besser geht es uns – so zumindest die bisher gültige Meinung. Doch das stimmt wohl nur für Durchschnittsmenschen.

Besonders intelligente Menschen sind hingegen zufriedener, wenn sie weniger soziale Kontakte haben. Das zumindest besagt eine im  Scotch Soda Herren Hose 99019980099 Blau Night 58
 von Sotoshi Kanazawa von der London School of Economies und Norman Li von der Singapore Management University. 

Die beiden Wissenschaftler befragten in ihrer Studie 15.000 Menschen im Alter zwischen 18 und 28 Jahren dazu, was das Leben für sie lebenswert macht.

Ihre zentralen Erkenntnisse:

Während die ersten beiden Erkenntnisse keine Überraschung sind, erstaunt der dritte Punkt. Die Washington Post befragte die Glücksforscherin Carol Graham dazu. Diese kam zu dem Schluss, dass intelligentere Menschen sich auf ein längerfristiges Ziel konzentrieren, dass sie erreichen möchten. Soziale Kontakte würden sie Zeit kosten, die ihnen fehlt, um ihre Ziele zu erreichen.

Forscherthese: Intelligente Menschen können sich besser anpassen

Kanazawa und Li selbst machten  Frau Verdickte BH Flache Brust Dick 6 Cm Unterwäsche Der Dicke BraKUWOMINI Einzustellen Red
 die Lebensweisen unserer Vorfahren als Jäger und Sammler dafür verantwortlich, was uns glücklich macht.

Ihre ersten beiden Erkenntnisse bezüglich Bevölkerungsdichte und sozialen Kontakten lassen sich damit leicht erklären: Unsere Vorfahren lebten nicht in dicht bevölkerten Gebieten, sondern in kleineren Gruppen zusammen in der afrikanischen Savanne – mit lebenslangen Freunden und Verbündeten, auf die sie angewiesen waren. Unser Gehirn ist daher den Forschern zufolge noch heute auf diese Strukturen programmiert.

Intelligente Menschen hätten allerdings weniger Probleme, sich den neuen Gegebenheiten unserer heutigen Welt anzupassen. Es belaste sie daher vermutlich auch weniger, in einem dicht bevölkerten Gebiet zu leben und ein geringer ausgeprägtes soziales Netzwerk zu haben.

Mit positiven Menschen umgeben

Starke Freundschaften zu pflegen und  sich mit Kollegen gut zu verstehen , ist ebenso von enormer Wichtigkeit: Freunde, die einen für Erfolge loben oder nach schwierigen Situationen wieder aufbauen, sind enorm wichtig im persönlichen Umfeld. Negative Menschen sollte man dagegen möglichst meiden. Keiner braucht Personen um sich herum, die einen ständig auf Fehler und Misserfolge ansprechen.

khujo Damen Outdoor Weste Enisa Dunkelblau

In Maßen konsumieren

Wir sind nicht nur, was wir essen, sondern auch welche Musik wir hören oder welche Filme wir gucken.  GWELL Damen Badeanzug Monokini Neckholder Badeanzug Gelb Schwarz
 und ein inspirierendes Buch zu lesen, ermöglicht es, die mentalen Kräfte zu stärken. Dies kann am Ende genauso effektiv sein wie morgendliche Meditation oder starke Freundschaften.

Wer sich in der Lettering-Welt ein bisschen auskennt, kommt an Tanja Cappell aka Kaporal Damen Langarmshirt Feliz Rosa Light Pink
 nicht mehr vorbei. Und das, obwohl Tanja selbst noch gar nicht so lange dabei ist. Ihre Leidenschaft zum Lettering entdeckte sie vor drei Jahren, im Dezember 2015 launchte sie ihren eigenen  Shirtracer Sonstige Berufe So Sieht ein Richtig Cooler Ausbilder Aus Damen TShirt Rundhals Navy Blau
, einen Guide für die Schönschrift mit einem Pinselstift, also Brush Pen. Und der schlug, wie sie selbst sagt, ein „wie eine Bombe“. 

All das, was danach folgte, kann die heute 32-Jährige selbst manchmal noch nicht fassen. Ihre Festanstellung als digitale Produktmanagerin bei Burda gab sie auf und machte sich selbstständig. Heute hat sie auf  Instagram  mittlerweile knapp 70.000 Follower, arbeitet mit großen Marken zusammen und bietet Lettering-Workshops an, die meist innerhalb weniger Stunden ausverkauft sind. Und jetzt erscheint am 21. August auch noch ihr erstes Buch.